Unsere Tipps


Chris Kraus: Das kalte Blut, Roman

Zwei Brüder aus Riga machen Karriere: erst in Nazideutschland, dann als Spione der jungen Bundesrepublik. Die Jüdin Ev ist mal des einen, mal des anderen Geliebte. In der leidenschaftlichen Ménage à trois tun sich moralische Abgründe auf, die zu abenteuerlichen politischen Ver­wicklungen führen. Die Geschichte der Solms ist auch die Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert: des Untergangs einer alten Welt und die Erstehung eines unheimlichen Phönix aus der Asche.









André Heller: Uhren gibt es nicht mehr

Autor André Heller im Gespräch mit seiner Mutter – ein Buch voller Weisheit, Poesie und Witz

Worauf kommt es an im Leben? 102 Jahre alt ist Elisabeth Heller, und langsam, so sagt sie in den Gesprächen, die sie mit ihrem Sohn André in den vergangenen Monaten geführt hat, geht es ans Verabschieden. „Innerlich sieht man sich noch jung und freut sich auf den nächsten Tag“, sagt die alte Dame, die geboren wurde, als der Erste Weltkrieg ausbrach, und die mit gerade 19 den Süßwarenfabrikanten Stephan Heller heiratete. Ein anderes Mal wünscht sie sich, „dass das Körperwerkl in Gottesnamen auslaufen soll“ und erzählt dann munter über einen Selbstmordversuch aus Liebe und über Lehár am Klavier in Bad Ischl. Ein kleines Buch von großer Weisheit, würdevoll, poetisch, komisch. Und das Dokument einer späten Liebe und großen Offenheit zwischen Mutter und Sohn.

.




Kent Haruf: Unsere Seelen bei Nacht, Roman

Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Eines Tages klingelt Addie, eine Witwe von 70 Jahren, bei ihrem Nachbarn Louis, der seit dem Tod seiner Frau ebenfalls allein lebt. Sie macht ihm einen ungewöhnlichen Vorschlag: Ob er nicht ab und zu bei ihr übernachten möchte? Louis lässt sich darauf ein. Und so liegen sie Nacht für Nacht nebeneinander und erzählen sich ihre Leben. Doch ihre Beziehung weckt in dem Städtchen Argwohn und Missgunst.

Ein berührender und lebensweiser Roman über zweite Chancen und die Freiheit des Alters.








Olga Grjasnowa: Gott ist nicht schüchtern, Roman

Als die syrische Revolution ausbricht, feiert Amal ihre ersten Erfolge als Schauspielerin und träumt von kommendem Ruhm. Zwei Jahre später wird sie im Ozean treiben, weil das Frachtschiff, auf dem sie nach Europa geschmuggelt werden sollte, untergegangen ist. Sie wird ein Baby retten, das sie fortan ihr Eigen nennen wird.
Hammoudi hat gerade sein Medizinstudium beendet und eine Stelle im besten Krankenhaus von Paris bekommen. Er fährt nach Damaskus, um die letzten Formalitäten zu erledigen. Noch weiß er nicht, dass er seine Verlobte Claire niemals wiedersehen wird. Dass er mit hundert Wildfremden auf einem winzigen Schlauchboot hocken und darauf hoffen wird, lebend auf Lesbos anzukommen. In Berlin werden sich Amal und Hammoudi wiederbegegnen: zwei Menschen, die alles verloren haben und nun von vorn anfangen müssen.
 





Christoph Geiser, Simon Kuert, Marco Zanoni, Daniel Gabarell:  Badi Langenthal

















Geschichten aus der Badi Langenthal: Über Lilly Geiser, Fränzu Heiniger, die Familie Geiser, die Achtziger, die Geschichte der Badi und über die Badesaison 2016.










Erica Bänziger: Risotto - Genussreise in die geheimnisvolle Welt des Risotto

Auf der Reise von der Saat zum Korn zeigt sich das wichtigste Reisanbaugebiet Italiens – das Schwemmgebiet rund um den Po – von seiner schönsten Seite. Hier prägt das silberne Korn eine ganze Landschaft. Wer mit ihm gross geworden ist, verehrt es wie eine Göttin. Der Reis als Hauptdarsteller schliesst die Tür auf in eine Welt voller Emotionen, Erinnerungen, Geschichten und Genüsse.

- Rund 40 traditionelle und innovative Risottorezepte
- Reis als Kulturstifter: Ein Korn prägt eine Landschaft
- Italienische Risottoköche verraten ihre Geheimnisse


Cameron Bloom, Bradley Trevor Greive: Penguin Bloom - Der kleine Vogel, der unsere Familie rettete

Wie ein kleiner Vogel einer Familie die Lebensfreude zurückschenkte

Die wahre Geschichte der Familie Bloom, die nach einem tragischen Unfall beinahe zerbricht und durch den witzigen kleinen Vogel namens Penguin gerettet wird. Eine bewegende Geschichte wunderschön erzählt und mit einmaligen Fotos der frechen Elster und ihrer australischen Adoptivfamilie.










Lynda Mullaly Hunt: Wie ein Fisch im Baum

Ally ist elf Jahre alt und eine Einzelgängerin. An der Schule ist sie als Freak bekannt und den Lehrern ein Dorn im Auge. Dabei geht es Ally nur um eins: Um jeden Preis ihr Geheimnis zu wahren – sie kann weder lesen noch schreiben. Da kommt ein neuer Lehrer in die Klasse, Mr. Daniels. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern beobachtet er Ally genau und findet bald heraus, dass Ally an einer Lese-Rechtschreibschwäche leidet und gleichzeitig hochintelligent ist. Langsam lernt Ally, ihm zu vertrauen und schließt nebenbei Freundschaft mit zwei anderen Außenseitern. Gemeinsam widersetzen sie sich mutig dem Mobbing ...

für Jugendliche ab 12 Jahren









Sam Usher: Regen

Was gibt es Schöneres für einen kleinen Jungen, als bei strömendem Regen draußen zu sein? Aber Opa hat andere Pläne: Er möchte warten, bis es aufhört zu regnen. Als die beiden endlich vor die Haustür können, beginnt eine fantastische Reise …

für Kinder ab 4 Jahren